Jetzt Anbieter Direkt Vergleichen
Anbieter wählen 1:
Anbieter wählen 2:
Anbieter wählen 3:
Die 3 besten Online Buchhaltung Anbieter
Software
Geeignet für
Testversion
Angebote
Mahnungen
Projekte
Online Banking
Kosten
Besonderheiten
  • Buchhaltung
  • Rechnungs-Dienst für Online-Händler
  • Freiberufler, Selbständige
30 Tage kostenlos
ja
ja
ja
ja
9 – 49,00€ /mntl.
  • Buchhaltung
  • Rechnungs-Dienst
  • Organisation
  • Freiberufler, Selbständige
Kostenlose Basis-Version
ja
ja
ja
ja
0 – 20,00€ /mntl.
  • Buchhaltung
  • Organisation
  • Freiberufler, Selbständige
  • Dienstleister, Beratungen
  • Kleine Unternehmen
  • mittelständ. Unternehmen
  • Buchhalter
Grundversion kostenlos
ja
ja
nein
nein
  • 0 – 24,16€ /mntl.
  • 0 – 24,16 CHF/mntl.
Schweizer Unternehmen; fast 7000 registrierte User Zum Anbieter

Onlinebuchhaltungs-Services in Österreich

Online Buchhaltungsservices in ÖsterreichIn der obenstehenden Tabelle zeigen wir euch die besten Onlinebuchhaltungsdienste die in der Regel auch für Österreich gut funktionieren.

Die deutschen Dienste haben ihre Produkte prinzipiell nach den Anforderungen der Bundesrepublik erstellt, allerdings sind sie im Allgemeinen auch auf Österreich anwendbar, weil es keine markanten Unterschiede gibt was die Vorgaben für eine korrekte Buchführung und Rechungsstellung betrifft. Es gibt wenige Ausnahmen, wie etwa die automatische Umsatzsteuervoranmeldung ist nicht möglich. In Deutschland können die Programme durch eine Elster-Schnittstelle (Elster ist die staatliche Benutzer-Datenbank der Finanzkasse) automatisiert die Umsatzsteuervoranmeldungen verschicken. Für Österreich ist eine solche Funktion nicht eingerichtet, wodurch dieser Vorgang dann vom User verrichtet werden müsste.

Ansonsten werden die Buchhaltungsprogramme den Anforderungen an die Rechnungsstellung in Österreich absolut gerecht, genauso ist beispielsweise eine Intergration von Onlinebanking möglich, weil die Dienste sich sowohl mit Deutschen als auch Österreichischen Banken verknüpfen lassen. Nicht mit allen, aber mit vielen, Tendenz steigend.

Sicherheit, ob ein Programm sich für euer Unternehmen eignet, gewinnt ihr einfach durch ausprobieren, denn testen ist bei den meisten Services kostenlos oder es gibt sogar eine immer kostenlose Basisversion.

Die oben gelisteten deutsch-sprachigen Onlinebuchhaltungs-Anbieter sind bestens geeignet für Freiberufler und Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen.

Onlinebuchhaltung – Die einfachste Buchhaltung die es je gab

Buchhaltungssoftware sollte sich nicht wie Arbeit anfühlen..

Buchhaltungssoftware für kleine Unternehmen, die nicht über die Cloud verfügbar ist, kann mühsam sein. Traditionell kann es viel zu viel Zeit und Aufwand für dein Unternehmen bedeuten. Das bringt keinen Mehrwert und nimmt den Spaß am Geschäft. Cloud-Software kann deinem Unternehmen Zeit und Geld sparen.

Was hat es genau mit einer Cloud auf sich?

Ein typisches Beispiel dafür wäre das Internet-Banking, das zumindest in Österreich vermutlich jeder nutzt. Jedes Mal, wenn du auf diese Daten zugreifst, nutzt du eine Cloud. Die Cloud ist eine Plattform, um Daten und Software jederzeit, überall und von jedem Gerät online zugänglich zu machen. Die eigene Festplatte ist nicht mehr die zentrale Anlaufstelle.

Probleme mit herkömmlicher Buchhaltungssoftware

  • Die Daten im System sind nicht auf dem neuesten Stand, ebenso wenig wie die Software.
  • Es funktioniert nur auf einem Computer und die Daten müssen von Ort zu Ort kopiert werden. Zum Beispiel auf einen USB-Stick. Das ist unübersichtlich und unpraktisch.
  • Nur eine Person hat einen Benutzerzugriff. Vertrauenspersonen wie Mitarbeiter oder der Steuerberater haben keinen Zugriff auf Finanz- und Kundendaten.
  • Es ist kostspielig und kompliziert, Backups aufzubewahren (wenn überhaupt).
  • Es ist teuer, nervig und zeitaufwendig, die Software zu aktualisieren.
  • Der Kundensupport ist teuer und langsam.

Warum die Cloud und die Buchhaltungssoftware perfekt zusammenpassen

Man kann Cloud-basierte Software von jedem Gerät mit Internetverbindung aus nutzen. Online-Buchhaltung bedeutet, dass kleine Geschäftsinhaber mit ihren Daten und ihren Buchhaltern in Verbindung bleiben. Die Software kann in ein ganzes Ökosystem von Add-ons integriert werden. Es ist skalierbar, kostengünstig und einfach zu bedienen.

In der Cloud ist es nicht erforderlich, Anwendungen über einen Desktop-Computer zu installieren und auszuführen. Stattdessen bezahlen Sie die Software per eher geringfügigem Monatsabonnement.

Hohe Cloud-Sicherheit

Als Inhaber eines kleinen Unternehmens ist man vielleicht besorgt über einen Cloud-Service-Provider, der die eigenen Daten speichert. Aber die Cloud ist eine der sichersten Möglichkeiten, Informationen zu speichern. Wenn beispielsweise Ihr Laptop gestohlen wird, kann niemand auf Ihre Daten zugreifen, es sei denn, er hat ein Login für das Online-Konto. Mit Cloud-Software leben die Daten auf einem sicheren externen Server des Cloudanbieters – im Gegensatz zu Ihrer Festplatte.

Im Falle einer Naturkatastrophe oder eines Brandes bedeutet die Präsenz in der Cloud, dass die Produktivität des Unternehmens nicht beeinträchtigt werden muss, da es keine Ausfallzeiten gibt.

Alle eure Informationen werden sicher und geschützt außerhalb des Unternehmens gespeichert. Solange ihr Zugriff auf einen Computer oder ein mobiles Gerät habt, das mit dem Internet verbunden ist, seid ihr wieder betriebsbereit.

Darüber hinaus kann man, wenn man andere Benutzer zur Ansicht der Daten autorisieren will, die Zugriffsebene steuern. Dies ist viel sicherer als die altmodische Art, die Dateien per E-Mail zu versenden oder einen USB-Stick mit den Daten zu versenden.

Cloud-basierte Softwareunternehmen stellen sicher, dass die Sicherheit und der Datenschutz der Daten über euer Unternehmen stets lückenlos gewährleistet sind. Wenn ihr Online-Banking nutzen, dann seid ihr bereits für die Cloud-Abrechnung gerüstet.

Fünf Möglichkeiten, wie Cloud-Software eurem Unternehmen zugute kommt

  • 1. Ihr bekommt einen klaren Überblick über eure aktuelle Finanzlage in Echtzeit.
  • 2. Der Mehrbenutzerzugriff macht es einfach, online mit eurem Team und Beratern zusammenzuarbeiten.
  • 3. Automatische Updates bedeuten, dass ihr mehr Zeit damit verbringen könnt, das zu tun, wofür ihr bezahlt werdet.
  • 4. Alles wird online ausgeführt, so dass es nichts zu installieren gibt und alles automatisch gesichert wird. Updates sind kostenlos und sofort verfügbar.
  • 5. Die Kosten für Upgrades, Wartung, Systemadministration und Serverausfälle werden reduziert. Stattdessen werden sie vom Cloud Service Provider verwaltet.

Intelligentere Arbeit mit zugänglichen Daten in der Cloud

Das Schöne an dieser Art Software ist die Flexibilität, die sie euch bietet, um euer Unternehmen von der Arbeit, zu Hause oder unterwegs zu führen. Man kann sicher sein, dass man ein aktuelles Bild davon hat, wie sich das eigene Unternehmen entwickelt, egal wo man sich befindet.

Software-Updates können schneller und einfacher in der Cloud entwickelt und bereitgestellt werden. Das bedeutet, dass man sich keine Sorgen um die Installation der neuesten Version machen muss und sofort Zugriff auf neue Funktionen erhält. Mit der Online-Buchhaltungs-Software habt ihr die Möglichkeit, euer Unternehmen von überall auf der Welt aus zu betreiben. Und wenn die Daten verfügbar und zugänglich sind, sind die Möglichkeiten endlos.